Julius Victor Carstens (1849-1908)


Julius Victor Carstens (1849-1908)

1.900,00
Preis inkl. MwSt., Versand innerhalb Deutschlands im Preis enthalten.


 

 

TITEL  Weintrauben

TECHNIK  Öl / Leinwand

SIGNATUR  "J.V. Carstens München" unten links

ENTSTEHUNGSJAHR  um 1890

GRÖSSE  63 x 46 cm

RAHMEN  Dunkler Holzrahmen aus der Zeit

ZUSTAND  Guter Gesamtzustand. Wenige altersbedingte Craquelé.

PRÄSENTATION  Das Bild kann in der Galerie in Bad Iburg besichtigt werden. 

 

KUNSTWERK

Dargestellt ist eine reifes blaues Weintraubenbündel mit Weinlaub das zum Trocknen ggf. auch zur genauen Studie des Malers an einem eisernen Haken aufgehängt wurde. Meisterhaft ausgeführtes Stillleben aus dem Übergang von Salonmalerei hin zum Impressionismus. Motiv und Art der Ausführung sprechen für ein Höchstmaß an qualitätvollem künstlerischen Schaffen. Das Gemälde befindet sich im originalen breiten Schellack-Profilholzrahmen und ist in einem original erhaltenen Zustand. 

 

KÜNSTLER

Julius Victor Carstens wurde als Sohn des Arztes Joachim Hermann Carstens 1849 in Nusse bei Lübeck geboren. Er wurde bekannt als Genre-, Historien- und Landschaftsmaler. Carstens studierte an der Weimarer Malerschule bei Paul Thumann Genremalerei und Historienmalerei bei Ferdinand Pauwels, den er auch auf Reisen in die Niederlande und nach Belgien begleitete. Im späteren Verlauf lebte und arbeitete er in München, stellte vielfach im Münchner Glaspalast und auf der Berliner Kunstausstellung aus. In gemeinsamen Künstlerkreisen, wie der Künstlergesellschaft Allotria, stand er in Kontakt mit Franz von Lenbach und Franz von Stuck.
 
Carstens starb 1908 in Pasing bei München. Seine Gemälde sind klassisch, in exakter Sachlichkeit durchkomponiert. Seine Stillleben sind sehr beliebt.

(Quelle: Wikipedia.de)

 

MUSEEN  UND SAMMLUNGEN

 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Kunstwerke aktuell, München