Hanns Hanner (1883-1966)


Hanns Hanner (1883-1966)


Verkauft

 
 


TITEL  Badende am See

TECHNIK  Öl / Holz

SIGNATUR  Unten rechts signiert und datiert "Hanns Hanner 1923"

ENTSTEHUNGSJAHR  1923

GRÖSSE (H x B)  156 x 122 cm 

RAHMEN  Original gerahmt (170 x 136 cm). Konvexe Form für einen runden Erker.

ZUSTAND  Guter Gesamtzustand. Kleinere Retuschen. Zwei kl. Farbverluste

PROVENIENZ  Privatbesitz Dresden, Privatbesitz Niedersachsen

 

KUNSTWERK  

Ein sehr beeindruckendes Werk der Neuen Sachlichkeit von Hanns Hanner. Die konvexe Form des Gemäldes und des Rahmens und das große Format geben dem außergewöhnlichen Kunstwerk eine ungewöhnliche Weite. Die beiden badenden Frauen vor dem See und dem hohen Himmel strahlen Ruhe aus.

 

KÜNSTLER

Hanns Hanner (* 1883 in St. Goar; † 1966 Dresden) studierte 1902 bis 1910 an der Dresdner Kunstakademie bei Otto Zwintscher und Gotthard Kuehl. Studienreisen nach Italien, Frankreich und Spanien. Von 1934 bis 1944 war er Professor an der Dresdner Kunstakademie, die er 1937 bis 1938 leitete. 

Hanns Hanner gilt als bedeutender Vertreter der Neuen Sachlichkeit in Dresden. Er ist bekannt für seine Stillleben, Landschaften und Portraits.

 

MUSEEN UND SAMMLUNGEN

  • Dresden, Städtische Galerie
  • Wiesbaden, Museum
  • Privatsammlungen
Auch diese Kategorien durchsuchen: Dresden, Kunstwerke verkauft