Les Modes Parisiennes (1869)


Les Modes Parisiennes (1869)

199,00
Preis inkl. MwSt., Versand innerhalb Deutschlands im Preis enthalten.


 

 

TITEL  Les Modes Parisiennes No. 1276

TECHNIK  Handkolorierte Radierung

SIGNATUR  In der Platte signiert "A. Carrache"

ENTSTEHUNGSJAHR  1869

GRÖSSE (H x B)  19 x 17 cm

RAHMEN  Goldener Wechselrahmen aus Holz mit säurefreiem Passepartout

ZUSTAND  Schöner Zustand; leicht gebräunt

PROVENIENZ  Privatbesitz Niedersachsen

PRÄSENTATION  Das Kunstwerk kann in der Galerie in Bad Iburg besichtigt werden

 

KUNSTWERK

"Les Modes Parisiennes", 1869, handkolorierte Radierung, 19 x 17 cm, in der Platte signiert "A. Carrache" und nummeriert "1276".

Les Modes Parisiennes (Paris) war ein monatliches Modemagazin, das als erstes die Größe einer modernen Boulevardzeitung mit gleichgroßen Modetellern hatte, bevor es 1844 auf Octavo reduziert wurde, um nicht in der Post geknickt zu werden. Sein Hauptkünstler war François-Claudius Compte-Calix, ein etablierter Aquarellmaler und Illustrator von Kostümbüchern, der auch Platten für Petit Courrier des Dames entworfen hatte. Zusammen mit denen von Jules David für Le Moniteur de la Mode sorgten seine Platten für eine neue Atmosphäre mit realistischeren Figuren und Szenen anstelle der zuvor eher gestelzenen und stilisierten Platten.

Die Grafiken aus dem Magazin befinden sich in vielen Museen, u.a.

  • National Portrait Gallery, London (UK)
  • Rijksmuseum Amsterdam (NL)
  • Museum of Art Rhode Island School of Design (USA)
  • Worcester Art Museum, Worcester (UK)
  • Victoria & Albert Museum, London (UK)
  • George Eastman Museum, Rochester (USA)
  • Los Angeles County Museum of Art, Los Angeles (USA)

 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Kleine Schätze, Weitere